header banner
Default

Wohnungslose diskutieren das Leben auf der Straße in Göttingen von oben herab


Tag der Wohnungslosen 2023


„Man wird von oben herab angeschaut“: Wohnungslose sprechen über das Leben auf der Straße in Göttingen

Der 11. September ist der Tag der Wohnungslosigkeit. Göttinger ohne Dach über dem Kopf berichten, wie es ihnen damit geht. Hier: Straso-Streetworker Daniel Rainers mit Heinz und Gargamel (v.l.).

Der 11. September ist der Tag der Wohnungslosigkeit. Göttinger ohne Dach über dem Kopf berichten, wie es ihnen damit geht. Hier: Straso-Streetworker Daniel Rainers mit Heinz und Gargamel (v.l.).

© Quelle: Lea Lang

Immer mehr Menschen werden wohnungslos, manche sogar obdachlos. Zum Tag der Wohnungslosen am 11. September fordern einige Institutionen bezahlbaren Wohnraum und zentrale Anlaufstellen. Aber was wollen die Betroffenen selbst? Zum Beispiel respektvollen Umgang.

Göttingen. Sie sitzen auf Isomatten oder dem blanken Asphalt, und wenn die Nacht einbricht, werden sie zwar woanders liegen – aber nicht im eigenen Bett. Zwei Dutzend Menschen schlafen in Göttingen auf der Straße oder in Hauseingängen, sagt Mike Wacker, Leiter der Straßensozialarbeit (Straso). Wer komplett im Freien lebt, gilt als obdachlos.

Sources


Article information

Author: Jason Welch

Last Updated: 1704070081

Views: 742

Rating: 3.5 / 5 (65 voted)

Reviews: 93% of readers found this page helpful

Author information

Name: Jason Welch

Birthday: 2004-01-31

Address: 419 Christina Isle, Lake Amy, CT 58759

Phone: +3755714432752925

Job: Social Media Manager

Hobby: Reading, Dancing, Animation, Juggling, Card Games, Yoga, Survival Skills

Introduction: My name is Jason Welch, I am a cherished, skilled, Adventurous, artistic, esteemed, forthright, courageous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.