header banner
Default

Die Alternativen zur Blockchain sind IOTA-Tangle und Hashgraph im Auge


Blockchain-Alternativen IOTAs Tangle und Hashgraph – wie funktionieren sie?

VIDEO: IOTA's Tangle Explained in 8 Minutes | What is IOTA’s Tangle? | Blockchain Training | Simplilearn
Simplilearn

PoW-Blockchains und PoS-Blockchains stehen immer wieder in der Kritik. Welche Alternativen gibt es?

Phillip Horch

Beitragsbild: Shutterstock

| Das IOTA Tangle: Ein ordentliches Gewirr

Die Bitcoin-Blockchain verbraucht mit ihrem Proof-of-Work-Konsens zu viel Energie, während Ethereums Proof-of-Stake-Konsens nicht dezentral genug ist: Klassische Kritikpunkte, die die meisten Krypto-Fans kennen werden. Doch welche Alternativen gibt es? Wir haben uns IOTAs Tangle und Hashgraph einmal genauer angeschaut.

Mehr Krypto-Wissen?

Du willst mehr über Blockchain, Kryptowährungen und Bitcoin erfahren? Dann schau in unserer Academy vorbei!

Jetzt schlau machen

IOTA Tangle – ein ordentliches Gewirr

Genau wie die Blockchain ist auch das Tangle (dt. Gewirr) ein Peer-to-Peer-Netzwerk. Das bedeutet zunächst, dass es von gleichberechtigten Akteuren betrieben wird. Das Team von IOTA, die das Tangle entwickelt haben, wollen der Blockchain mit einer besseren Skalierbarkeit, schnelleren und sichereren Transaktionen die Stirn bieten. IOTA ist als Netzwerk darauf ausgelegt, ein Bezahlsystem für das Internet der Dinge bereitzustellen.

Dazu möchte die unter IOTA liegende DLT, das Tangle, jedoch keine Blockchain sein. Statt einer Blockchain verwendet IOTA einen direktionalen, das heißt gerichteten azyklischen Graphen (kurz als DAG bekannt): Anders als in der Blockchain, deren Datenstruktur eine verkettete Liste ist, hat hier ein einzelner Datenknoten mehr als ein “Kind”. Daher sind diese Knoten lose verteilt. Im Gegensatz zur Kette der Blockchain ist das Tangle also ein “ordentliches” Gewirr aus Knoten. Es existieren noch andere Kryptowährungen wie beispielsweise Byteball, dessen Datenstruktur einem direktionalen azyklischen Graphen entspricht.

Dieses Knoten-Netz wächst mit jeder neuen Transaktion. Dadurch, dass das Tangle eben nicht in eine Richtung wächst, verspricht es eine gleichzeitige Verarbeitung vieler Transaktionen. Ebenso kann deshalb ein Teil des Netzwerkes vom Rest temporär losgelöst agieren und mit dem Tangle zu einem späteren Zeitpunkt wieder vereint werden.

Aller Anfang ist schwer

Auch bei der Überprüfung der Transaktionen will sich Tangle von der Bitcoin-Blockchain abheben. Jede neue Transaktion überprüft dafür zwei vorhandene Transaktionen. Diese werden per Algorithmus zufällig gewählt. Zur Überprüfung gibt es hauptsächlich zwei Kriterien: Es dürfen nicht mehr Token herausgegeben werden, als vorhanden sind. Außerdem muss die Transaktion vom rechtmäßigen Besitzer signiert sein.

Dadurch, dass jede Transaktion für zwei bereits validierte Transaktionen steht, wird das Netzwerk der Theorie nach mit jeder neuen Transaktion sicherer.

Mehr Krypto-Wissen?

Du willst mehr über Blockchain, Kryptowährungen und Bitcoin erfahren? Dann schau in unserer Academy vorbei!

Jetzt schlau machen

Jedoch ist aller Anfang schwer. Die erste Transaktion hatte keine Transaktionen, auf die sie zurückgreifen konnte. Daher operiert das Tangle momentan noch mit einem „Koordinator“, der alle Transaktionen bestätigt. Bei ausreichender Größe des Netzwerkes soll dieser “Koordinator” nicht mehr benötigt werden.

Während theoretisch also die Probleme der Bitcoin-Blockchain in Fragen der Geschwindigkeit und auch Energieleistung gelöst werden, kommen beim Tangle Zweifel an der Autonomie der Technologie auf.

IOTA Hashgraph – Klatsch und Tratsch im Datenbaum

Wenn man sich die Blockchain als Kette und das Tangle als verknotetes Netz vorstellt, ist der Hashgraph ein Baum. Ganz wie das Tangle will Hashgraph das Problem der Skalierbarkeit lösen. Im Gegensatz zu IOTA hat man es hier jedoch „lediglich“ mit einer Datenstruktur ohne einer dazugehörigen Kryptowährung zu tun. Hashgraph ist ein technisches Grundgerüst und darauf ausgelegt, Infrastrukturen für Unternehmen und ähnliches zu bilden.

Das Netzwerk wartet nun mit einem verteilten Konsens-System (Distributed Consensus Algorithm) auf. Wie beim Tangle ermöglicht man damit mehrere parallele Rechenprozesse, Hashgraph verspricht vor allem, effizienter und schneller zu sein.

Als Konsens-Verfahren verwendet Hashgraph das Gossip-over-Gossip-Prinzip (etwa Tratsch über Tratsch). Damit versprechen sich die Entwickler, das Problem des sogenannten byzantinischen Fehlers zu umgehen. Kurz gesagt geht es darum, die (exponentielle) Verbreitung von Fehlinformationen in einem dezentralen System zu verhindern.

Gossip over Gossip

Beim Gossip-over-Gossip-Verfahren kommunizieren die einzelnen Knotenpunkte darüber, was die anderen Knoten „gesagt“ haben. Wenn man so will, verbreitet jeder Klatschtanten-Knotenpunkt die Informationen an weitere Klatschtanten-Knotenpunkte. Dabei synchronisieren alle Teilnehmer regelmäßig ihre Informationen mit zufällig ausgewählten anderen Teilnehmern, um die Aktualität abzusichern.

Mehr Krypto-Wissen?

Du willst mehr über Blockchain, Kryptowährungen und Bitcoin erfahren? Dann schau in unserer Academy vorbei!

Jetzt schlau machen

Um Informationen zu validieren, arbeitet Hashgraph mit Abstimmungen. Durch das Klatsch-Prinzip werden die validierten Informationen an alle Knotenpunkte weitergetragen und bleiben somit ständig aktuell. Die Knotenpunkte stimmen untereinander ab und validieren damit die Informationen. Somit ist es eine Kette von Punkten, die die einzelnen Knotenpunkte miteinander verknüpft – die Information darüber, wer mit wem kommuniziert hat, wird im Hash gespeichert – alle Hashs bilden zusammen den Hashgraph. Hashgraph ist, bildlich gesprochen, ein ständig wachsender Baum, dessen Früchte untereinander Klatsch verbreiten.

Technisch gesehen hat das den Vorteil, dass man nur ein Minimum an Bandbreite benötigt, um den Klatsch weiter zu verbreiten. Bei jeder Weiterverbreitung fügen die Teilnehmer nur ein Minimum an Information hinzu, ohne diese jedoch zu verfälschen.

Zusammenfassung

Sowohl IOTAs Tangle als auch Hashgraph versprechen eine hohe Skalierbarkeit und damit schnelle, sichere und energieffiziente Transaktionen. Im Gegensatz zur Bitcoin-Blockchain gibt es hier keine Miner, Transaktionen werden bei Tangle mit neuen Transaktionen validiert, die über einen zentralisierten Koordinator geordnet werden. Hashgraph hingegen verwendet das Gossip-over-Gossip-Verfahren, bei dem sie Informationen über Hashs weiterreichen und im Abstimmungserfahren validieren.

Mehr zum Thema

Das könnte dich auch interessieren

Sources


Article information

Author: Connie Walsh

Last Updated: 1703076961

Views: 1067

Rating: 3.5 / 5 (83 voted)

Reviews: 94% of readers found this page helpful

Author information

Name: Connie Walsh

Birthday: 1926-11-16

Address: 54306 Margaret Pike, Lake Dylan, GA 97136

Phone: +3530150868532589

Job: Article Writer

Hobby: Camping, Mountain Climbing, Cycling, Puzzle Solving, Bird Watching, Stargazing, Soccer

Introduction: My name is Connie Walsh, I am a skilled, persistent, honest, forthright, unwavering, strong-willed, transparent person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.